Aktuelles


Geo-Abi-Preis für die beste Abiturientin/den besten Abiturienten im Fach Erdkunde.

Der VDSG schreibt zum Abitur 2017 zum zweiten Male den Abi-Geo-Preis aus, an dem sich alle Schulen mit Abiturientinnen/Abiturienten im Fach Erdkunde beteiligen können.

Informationen


Der Wettbewerb "Diercke iGeo" 2017

Im Sommer 2017 kehrte das Team Germany sehr erfolgreich mit drei Bronzemedaillen und einer Silbermedaille von der iGeo aus Peking zurück. Nach der iGeo in Krakow 2014 errang zum zweiten Mal jeder deutsche Teilnehmer auf einer Geographie-Weltolympiade eine Medaille. Wiederum zählte die deutsche Mannschaft zu den besten in der Welt.

Der nationale Wettbewerb „Diercke iGeo“ 2017, an dem Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren teilnehmen können, findet wieder in zwei Stufen statt:

  • die Schul- bzw. Landeswettbewerbe vom 16.9.2017 bis 22.9.2017 und
  • das Bundesfinale am 17./18..11.2017 in Braunschweig.

Alle Aufgaben sind in englischer Sprache formuliert und müssen auch auf Englisch beantwortet werden. Es werden eine physisch-geographische und eine humangeographische Kurzklausur sowie ein Wissenstest geschrieben.

Informationen

Zeitplan

Landesbeauftragte


Deutsche Gesellschaft für Geographie (DGfG) – Solidaritäts-Erklärung an die American Association of Geographers (AAG)

Bezug: AAG Statement (January 30, 2017) on the Trump Executive Order limiting travel to the US from several countries

Statement AAG

Statement DGfG


 

Eine Welt in Bewegung
Erforschen – Verstehen – Gestalten

DKG 2017

Deutscher Kongress für Geographie
30.09.–05.10.2017
Eberhard Karls Universität Tübingen

Flyer


GIFT (Geosciences Information for Teachers) Workshop in Wien (24.-26.04.2017) zum Thema "The Mediterranean"

Dieses Mal stehen geophysikalische, aber vor allem auch geographisch relevante und höchst aktuelle Beiträge im Fokus des dreitägigen Workshops. Wie immer sind hochrangige Wissenschaftler mit ihren Fachvorträgen eingebunden, auch "hands-on-activities" geben Anregungen für die Umsetzung im Unterricht.

weitere Informationen


Entwicklungsprojekte niedersächsischer Schulen in Afrika

„Wir wollen nicht nur reden, sondern die Welt ein bisschen besser machen. Das ist die Motivation, die unseren Erdkundeunterricht trägt.“
Viele Schüler wollen nicht mehr nur beschreiben, analysieren, interpretieren, diskutieren und angesichts scheinbar unlösbarer Probleme resignieren. Sie wollen handeln! Deshalb haben immer mehr niedersächsische Schulen eigene Entwicklungsprojekte in Afrika.

weitere Informationen


Wissensplattform "Erde und Umwelt"

8 Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft haben die Wissensplattform "Erde und Umwelt" aufgebaut. Auf der Webseite stellen Wissenschaftler/innen der beteiligten Forschungszentren aktuelle Informationen und Hintergrundwissen zu den Themen "Naturgefahren", "Auswirkungen des Klimawandels" und "Schadstoffe in der Umwelt" zur Verfügung.

weitere Informationen


Arbeitskreis Polarlehrer

Informationen zum Arbeitskreis Polarlehrer: Newsletter 36, Newsletter 35, Newsletter 33, Newsletter 32 sowie ein Vorstellungsblatt für die Kollegen, die sich für ein Tandem Wissenschaftler-Lehrer interessieren. Näheres dazu im Newsletter 32.


Verband Deutscher Schulgeographen e.V.- LV Niedersachsen
Reinhard Kurz – Im Steinkamp 1 – 30938 Burgwedel

Einführung von G9 - Aktivitäten des VDSG - Anhörverfahren

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Einführung des Abiturs nach neun Jahren und die damit verbundenen Änderungen in der Stundentafel und in der Verordnung zur gymnasialen Oberstufen halten uns als Fachverband und Sie als Fachkolleginnen und Fachkollegen ganz schön auf Trab.

Unter der Rubrik : Aktivitäten des VDSG : G8-G9 auf der Homepage des VDSG haben wir die schriftlichen Aktivitäten des VDSG festgehalten.

Die Verordnungen, die sich aus dem neuen G9 – System ergeben, gehen nun in die Anhörung.
Das bisherige Ergebnis der Platzierung des Faches Erdkunde kann unterschiedlich gesehen werden.
Unsere Vorstellungen von jeweils drei Stunden in 5/6 , 7/8, 9/10 sind umgesetzt worden und außerdem scheint erstmalig die Möglichkeit, dass es bei Anwahl des Faches Erdkunde als Schwerpunktfach keine Belegverpflichtung in Politik mehr geben wird, real werden zu können. Diese beiden Ergebnisse sind demnach recht positiv zu bewerten.

Allein die Situation in Klasse 11 ist mit der geplanten Einstündigkeit nicht akzeptabel. Hier muss im nun beginnenden Anhörverfahren der Schwerpunkt der Darlegungen gegenüber dem MK liegen. Wir sollten die Forderung nach zwei Stunden nicht nur mit der Gleichbehandlung mit Geschichte und Politik und Religion begründen, sondern auch mit der besonderen Bedeutung des Faches beider Bildung für nachhaltige Entwicklung(BNE) – (s. a. Schreiben des VDSG ans MK und Landtagsabgeordnete).

Auch die UNESCO hat in ihrem Weltaktionsprogramm “ Bildung für nachhaltige Entwicklung “ erneut die Bedeutung dieses Erziehungsziel hervorgehoben und damit betont, dass BNE auch international immer stärker als wesentlicher Bestandteil qualitätsorientierter Bildung und als Schlüsselfaktor für eine nachhaltige Entwicklung anerkannt wird.

Machen Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, in einem Schreiben an das MK diese Zusammenhänge deutlich und begründen Sie damit auch die Forderung nach zwei Stunden Erdkunde in Klasse 11. Die Schreiben sollten dabei auch an die Elternverbände, Landesschülerrat etc. gerichtet werden.

Mit kollegialen Grüßen
Reinhard Kurz

Aktivitäten VDSG zu G8-G9


Was war noch mal ...?

Studienfächer haben klangvolle Namen. Aber was steht dahinter? ZEIT ONLINE gibt die Antworten für über 30 beliebte Fächer. Hören Sie rein

ZEIT ONLINE: Geografie und Geowissenschaften


Das III. Welt-Projekt nimmt Fahrt auf!

Worum ging es: Wir wollten einen Kontakt zwischen einer Schule in Niedersachsen und einem Projekt in der III. Welt herstellen. Eine Schule ist zu finden, die sich engagiert, im Rahmen Schule/Unterricht, Unterstützung, Austausch (...) engagiert. Damit wollen wir das Engagement und den direkten Kontakt zwischen Schülerinnen und Schülern und einem konkreten Projekt ermöglichen.

weitere Informationen (.doc Datei)

III. Welt-Projekte


Kommunikationsplattform

Auf dem Niedersächsischen Bildungsserver nline steht den Geographielehrerinnen und -lehrern in Niedersachsen unter http://nline.nibis.de/vdsg-ni/ ein Forum zur Verfügung, das es ermöglicht, sich schnell auszutauschen, zu kooperieren, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben, Material zur Verfügung zu stellen etc..

nline ist eine internetgestützte Kooperations- und Lernplattform. Sie stellt vielfältige Funktionen zur gemeinsamen Arbeit in einer Gruppe über das Internet in einer geschützten Umgebung zur Verfügung.

nline ermöglicht:

das gemeinsame Arbeiten in einer geschlossenen Gruppe durch Nutzung von Internet Standardsoftware (Browser)

  • Dateien und Materialien gemeinsam zu entwickeln und zu nutzen

  • einen asynchronen Gedankenaustausch

  • die Nutzung eines integrierten E-Mail-Systems

  • die Präsentation von Text und Bildern

Der Zugang zu der Kooperationsumgebung kann von jedem internetfähigen Computer erfolgen und ist passwortgeschützt. Er ist daher nur eingetragenen Benutzerinnen und Benutzern möglich.

Wenn Sie den Status eines Teilnehmers mit vollen Schreib- und Leserechten erhalten wollen, schicken Sie bitte eine email mit Ihrem Namen, Vornamen, Schulnamen, Schuladresse und Ihrer email-Adresse
an: vdsg(at)groene-os.de

Das Forum kann auch über den Menüpunkt "Forum" erreicht werden.